Magenprobleme - Naturheilmittel

Wohltuender Kamillentee

Zur allgemeinen Beruhigung und für den Magen. 

250 ml mit einem gehäuften 1 Teelöffel getrockneten Kamillenblüten übergießen und 5 Minuten ziehen lassen.

Trinken Sie diesen Magenberuhigungstee schluckweise. Sie können auch morgens vor dem Frühstück eine Rollkur machen, diese wird auch gerne Magenschleimhautentzündung empfohlen: 250 ml Kamillentee, 5 Minuten auf den Bauch legen, dann rechte Seite, linke Seite und Rücken. 

Malve

In der Volksmedizin ist die Malve auch als Käsepappel bekannt, da die Früchte einen Käselaib ähneln. Diese Früchte werden teilweise in Ostösterreich noch bei Sodbrennen als Suppenzusatz empfohlen.  Auch bei Magenschmerzen, Gastritis, ja sogar bei Magen-, und Darmgeschwüren wird zu einem Tee aus Malve oder Kaltwasserauszug geraten. 

 

Kaltwasserauszug bedeutet: 1 Teelöffel der getrockneten Malvenblüten mit einer Tasse kaltem Wasser ansetzten, 30 Minuten ziehen lassen, abfiltern - die Anthoxyane die das Wasser dann violett verfärbt besitzen die Fähigkeit , zellschädigende Radikale zu neutralisieren. 

Kalt ansetzen deshalb, da in der Malve Schleimstoffe enthalten sind ( heißem Wasser zerstört Schleimstoffe ) und diese Schleimstoffe können den Magen beruhigen und somit die gereizten Schleimhäute. Sowohl in den Blüten als auch in den Blättern der Malve sind bis zu 10% Schleimstoffe enthalten.

 

Tee Empfehlung: 1 Teelöffel der getrockneten Malvenblüten mit einer Tasse kaltem Wasser ansetzen und 30 Minuten ziehen lassen,  3x täglich trinken. Tipp: Wasser am besten vorher abkochen und abkühlen lassen. 

Vorsicht: Malventee sollten Schwangere nicht trinken, da er die Kontraktionen der Gebärmutter begünstigen kann. 

 

 

Zedernnussöl

Auch Zedernussöl wird bei Magenproblemen empfohlen. Täglich 1 Esslöffel vor dem Frühstück oder 30 Minuten vor dem Frühstück 1 Glas Zitronenwasser (1/2 Zitrone auspressen mit Wasser verdünnen) trinken

 

oder vor jedem Essen einpaar Zedernüsse essen, gut kauen.  

Wer Magenbeschwerden, zuviel Magensäure oder Gastritis hat sollte vor jeder Mahlzeit 1 Teelöffel  einnehmen. Buchempfehlung: Barbara Simonsohn: „Sibirische Zedernnüsse, das Gesundheitswunder aus der Taiga“ 

Sodbrennen

Viele sind in dem Glauben zu viel Magensäure zu haben, falsch! die meisten haben zu wenig davon!

Vor jedem Essen 1 Glas Wasser mit einer 1/2 ausgepressten Bio Zitrone trinken. 

Homöopathisch: Robinia pseudoacacia, falsche Akazie D6 - 3x 5 Globoli im Mund zergehen lassen (30 Minuten vorher nichts essen und trinken)

 

Diese Ratschläge sollen natürlich keinen Arzt ersetzen.