Frühjahrsmüdigkeit - Was tun?

Frühjahrsmüdigkeit

 

Im Frühjahr klagen viele Menschen über Müdigkeit. Die dunkle Jahreszeit hat ihre Spuren hinterlassen und man fühlt sich wie ein Bär in der Höhle der seinen Winterschlaf hält.  Kein Wunder uns fehlt im Winter das Sonnenlicht. Daher immer an Vitamin D denken.  Jeder sollte seinen Vitamin D Spiegel ärztlich kontrollieren lassen und wenn der zu niedrig ausfällt, mit Vitamin D auffüllen.  Besser noch es gar nicht so weit kommen zu lassen und auch in den Wintermonaten Vitamin D zu sich zu nehmen. 

 

Empfehlung:

Herbst/Wintermonaten:        10 Tropfen Vitamin D3 mit  1000 I.E +

                                              10 Tropfen Vitamin K2 oder 1 Kapsel 200mg täglich

Frühling/Sommermonaten:    5 Tropfen Vitamin D3 mit 1000 I.E. +   

                                              10 Tropfen Vitamin K2 oder 1 Kapsel 200mg täglich

 

Dazu Magnesium, als Öl zum aufsprühen auf die Haut oder natürliches zum Trinken. Empfehlung: Pack b - www.ringana.com/1062425

 

Zur Unterstützung kann man sich auch eine Tinktur aus Gänseblümchen im Frühjahr herstellen.

 

Gänseblümchentinktur

 

Frische Gänseblümchen mit 38 % Doppelkorn oder Wodka übergießen und 2-6 Wochen ziehen lassen. Dann abseihen und in ein dunkles Fläschchen abfüllen.  Anwendung: 10-50 Tropfen täglich bei Frühjahrsmüdigkeit und Erkältung einnehmen. 

 

Diese Ratschläge sollen natürlich keinen Arzt ersetzen.