Kräuter bei Husten, Schnupfen, Halsschmerzen

Diese Kräuter helfen gegen Husten, Schnupfen und Halsschmerzen

 

Kräuter bei Entzündungen in Hals und Nase

Diese Kräuter helfen dabei die Entzündung zu hemmen und stärken das Immunsystem: Schisandra-Pulver, Kurkuma-Pulver, Klettenwurzel-Pulver und Brennnesselblatt-Pulver

Diese Pulver können Sie einfach in warmes Wasser einrühren und trinken. Bestenfalls mischen Sie diese noch etwas mit Apfelessig (1 TL) oder Zitronensaft und Ingwer..

 

Kräuter gegen Husten

 

Gegen Husten aller Art hilft eine Mischung aus Thymianblättern und Süssholz. Zwei Teelöffel dieser Mischung mit heissem Wasser überbrühenund 10 Minuten ziehen lassen. Man das ganze noch meinem Tropfen Cayenne ergänzen.

Weitere Kräuter die gegen Husten helfen sind: 

Kamille (z.B. als Tee)

Meerrettich (pur z.B. auf dem Brot oder als Kapseln)

Salbei (z.B. als Tee)

 

Thymian (z.B. als Tee)

Zwiebeln ( Zwiebeln klein schneiden, mit Zucker bestreuen und über Nacht ziehen lassen. Sud anschließend oral einnehmen)

 

Husten Tee

30 g Malvenblüten

30 g Königskerzenblüten

30 g Huflattichblüten

10 g Kornblumenblüten

15 g Kastanienblüten

15 g Thymian

 

1 gehäuften Teelöffel der Mischen mit 250 ml heissem Wasser übergießen und 10 Minuten

ziehen lassen. 

 

Bei Bedarf: 4 Tassen täglich über den Tag verteilt trinken

Malve: bei trockenen Husten/ Heiserkeit , bei Kehlkopfentzündung, Entzündung im Rachenraum, Halsschmerzen, Reizungen im Mund.

 

Königskerze: festsitzenden Husten/Bronchialschleim und lindert Hustenreiz

 

 

Mit Kräutern Schleim lösen bei Husten

Um hartnäckigen Schleim oder trockenen Husten zu lösen, können Sie sich einen Tee aus jeweils einem Teelöffel der folgenden Zutaten zubereiten:

Anis Samen

Königskerze (Blüten)

Süssholzwurzel (Wurzel)

Echter Alant (Blätter oder Wurzel)

Eibisch (Wurzel)

Pfefferminze (Blatt).

 

Tipp: In Thymian Baden

Die ätherischen Öle das Thymian, wie etwa Thymol wirken der unangenehmen Verkrampfung der Atemmuskulatur entgegen und fördern das Abhusten des Schleims.

Anwendung: 100 Gramm Thymiankraut mit zwei Litern kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen, abseihen und ins Badewasser geben. 

 

Kräuter bei verstopfter Nase

Pfefferminz und Eukalyptus

Tropfen Sie auf ein Taschentuch 1-2 Tropfen Pfefferminz- oder Eukalyptusöl und legen es neben das Kopfkissen. Das reicht aus um die Nase frei zu halten und schont Haut und Schleimhäute. Dieser Tipp gilt nur für Erwachsene und Schulkinder. Für Kleinkinder ist das Menthol nicht geeignet.

 

Inhalieren bei verstopfter Nase und Husten

Kamille hemmt die Entzündung und tötet die Keime ab.

Thymian löst außerdem noch den Schleim und bringt Wärme in den Körper. 

Und Eukalyptus hemmt die Entzündung, verbessert die Durchblutung der Schleimhaut und verflüssigt so das Nasensekret.

 

Kräuter die bei Halsschmerzen helfen

Bei Halsschmerzen kann es helfen Salbei Tee zu trinken, auch Salbei- oder Propolis (Bienenwachs) - Bonbons helfen den rauen Hals wieder geschmeidig zu machen.

 

Mit Salbei gurgeln gegen Halsschmerzen

Drei Teelöffel Salbeiblätter mit 250 ml Wasser übergießen und 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Abseihen und mehrmals täglich damit gurgeln und den ganzen Mundraum ausspülen.

 

Mit Salz gurgeln

Etwas Salz in warmes Wasser geben und damit tief in den Rachen gurgeln. Das Salz hat eine heilende Wirkung auf Entzündungen.

 

Wacholderhustensirup 

100 g Wacholderbeeren werden mit 400 ml kochendem Wasser übergossen und zugedeckt über Nacht ziehen gelassen. Am nächsten Tag wird alles noch einmal erhitzt und aufgekocht. Die ausgekochten Beeren werden durch ein Sieb gestrichen und die gekochte Flüssigkeit noch ein drittes Mal aufgekocht. Mit Honig kann man den Sud noch Süßen. Erwachsene nehmen hiervon bei Husten bis zu viel Esslöffel täglich, Kinder bis zu zwei Esslöffel täglich. 

 

Diese Ratschläge sollen natürlich keinen Arzt ersetzen.